Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 05

12.07.2014, 13:00 Uhr, Abfahrt Marina Recke.
Tagesziel: MYC Mittelland e.V. Bad Essen, Ankunft: 19:00 Uhr, 1588,1 BS, Strecke: 49,5 km.

Wir kommen wohlbehalten in Bad Essen an, in der letzten Stunde sind aber die Geräusche der Backbordmaschine wieder etwas lauter geworden, also muß morgen wieder der Werkzeugkasten ran …

Hafen des MYC Mittelland
TOXY beim MYC Mittelland

Zum Hafen: Kleiner, aber feiner Hafen. Sehr schön angelegt mit ausgesprochen kundenorientierter und persönlicher Atmosphäre. Dusche mit 1-Euro-Münzen nutzbar.
Den idyllischen Ortskern von Bad Essen erreicht man nach 15 Minuten Fußmarsch.

Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 06

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 06

Heute keine Weiterfahrt, nur Landgang.

Undefinierbare Motorgeräusche sind wieder lauter hörbar, die Ventile haben schon wieder zu viel Spiel, und bald lässt sich das nicht mehr nachstellen, da die Schrauben an der Kipphebelwelle schon fast bis zum Anschlag eingeschraubt sind.

Also beschließen wir aus Sicherheitsgründen die Richtung zu ändern, und die Heimfahrt anzutreten.

Anzeige

Deutschland ist Weltmeister 2014 🙂

Wir machen das Beste daraus, gehen bei einem Griechen (mit Fernseher) lecker essen und werden ganz nebenbei Fußball-Weltmeister !!!

Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 07

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 07

Wir treten heute den Rückweg an. Die Backbordmaschine läuft ohne Geräusche, die Frage ist nur, wie lange …

14.07.2014, 13:00 Uhr, Abfahrt Bad Essen

Bad Essen
Marina Recke

Tagesziel: Marina Recke, Ankunft: 17:15 Uhr, 1592, 6 BS, Strecke: 49,5 km

Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 08

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 08

15.07.2014, 13:00 Uhr, Abfahrt Marina Recke.
Tagesziel: Marina „Alte Fahrt Fuestrup“, Ankunft: 17:00 Uhr, 1596,6 BS, Strecke: 40,9 km.

TOXY in der Marina „Alte Fahrt Fuestrup“

Zum Hafen: Schön gelegen und sehr aufwändig angelegt. Kombination aus Yachthafen, Werft, Wohnmobilstellplätzen und Winterlager für Schiffe.

Restaurant in der Marina „Alte Fahrt Fuestrup“

Schickes Clubrestaurant mit guter Küche. Morgendlicher Brötchenservice. Ein Verkaufswagen ermöglicht morgens die Nahversorgung.

„Alte Fahrt Fuestrup“
Fähre in „Alte Fahrt Fuestrup“

Eine schöne Ecke, hier kann man auch bei der nächsten Tour über den Dortmund-Ems-Kanal festmachen.


Anzeige*

* Solltet ihr über diese Links bei Amazon etwas kaufen, erhalten wir eine kleine Provision.


Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 09

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 09

16.07.2014, 13:15 Uhr, Abfahrt „Alte Fahrt Fuestrup“.

Letzter Gassigang vor der Abfahrt in Fuestrup
Münster Schleuse

Auf dem Weg passieren wir die Schleuse Münster, und machen noch einen Abstecher in den Stadthafen Münster.

Pause am Sportbootanleger
Stadthafen Münster

Tagesziel: YC-Kranenkamp-Senden, Ankunft: 17:15 Uhr, 1600,00 BS, Strecke: 33,3 km. Hier haben wir schon auf der Hinfahrt festgemacht.

Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 10

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 10

17.07.2014 – Keine Weiterfahrt.

TOXY in Senden
Die Bordhunde

Wir genießen das schöne Wetter in Senden und machen das Beste aus unserem unterbrochenen Törn.

Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 11

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 11

18.07.2014, 12:00 Uhr, Abfahrt Senden.

In der Schleuse
In der Schleuse

Wir machen Strecke, 4 Schleusen sind auf dem Programm.- Immerhin scheint dieses Mal die Sonne und die regenfeste Kleidung bleibt in der Kajüte.

Kanalbrücke in Dorsten

Tagesziel: DMYC-Dorsten, 1606,2 BS, Strecke: 56,5 km

Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 12

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 12

19.07.2014, 13:00 Uhr, Abfahrt DMYC Dorsten.

Wir passieren die Schleusen Hünxe und Friedrichsfeld.

In der Schleuse

Tagesziel: Yachthafen Wesel, Ankunft: 17:00 Uhr, 1609,1 BS, Strecke: 32,5 km.
Dort haben wir auch TOXY wieder vollgetankt (180 Liter Diesel).

Unser Fazit:- Das geplante Etappenziel haben wir aus technischen Gründen nicht erreicht.- Der Urlaub war trotzdem schön und erholsam.

Nachtrag: Der Ölkanal zur Kipphebelwelle war bei der Backbord-Maschine verstopft. Nach tagelangen Suchen wurde das Problem entdeckt. Er wurde mit Pressluft freigeblasen, die Stößelstangen waren verschlissen, und mußten ausgetauscht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert und stimme der Datenspeicherung gem. DSGVO zu.