Vorwort

Wesel – Dorsten – Waltrop – Senden – Bad Essen – Greven – Senden – Dorsten – Wesel


Die Tour wurde vom 08.07.2014 bis 19.07.2014 mit der Motoryacht TOXY gefahren.

Wir waren 13 Tage unterwegs und sind 439, 7 km gefahren. Wir haben 14 Schleusen passiert, 220 Liter Diesel verbraucht, und 43,3 Stunden die Maschinen benutzt. Somit ergibt sich ein Verbrauch von 0,5 Liter/Kilometer.

TOXY ist ein 10,16m langer und über 30 Jahre alter GFK-Gleiter mit 2 Dieselmotoren, der nach einer Komplettrestauration im Jahr 2012 liebevoll gehegt und gepflegt wird.

Diesmal gab es ein paar Probleme mit der Backbordmaschine, die aber aber dann später im Rahmen der Garantie auf die Motorüberholung gelöst wurden. Deshalb haben wir die Tour in Bad Essen abgebrochen, und die Rückfahrt angetreten.

Bootstour – Kanaltour 2014 – Tag 01

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 01

Start am 08.07.2014, 14:00 Uhr, Yachthafen Wesel, 0,00 km, 1565,8 BS

Wir starten bei gutem Wetter, mit vollen Tanks, und mit dem Wissen, dass wir die Vorteile unseres Gleiters bei der Kanaltour nicht nutzen können.

Sportbootanleger Friedrichsfeld Schleuse Unterwasser
Sportbootanleger Friedrichsfeld

Bei gutem Wetter passieren wir erfolgreich ohne nennenswerte Wartezeiten die Schleusen Friedrichsfeld und Hünxe.

Dorstener-Motor-Yacht-Club
TOXY bei DMYC

Erste Tagesetappe: DMYC Dorsten,  Ankunft: 19:00 Uhr. Gefahrene Strecke: 32,8 km. Wir machen gerade am Steg fest, als die ersten Regentropfen fallen. Der Deutsche Wetterdienst gibt eine Unwetterwarnung wegen Starkregens heraus, und der stellt sich auch in den nächsten 30 Minuten ein.

Bei dem Wetter geht kein Hund auf dem Steg

Anzeige

Also schauen wir Fußball im Clubhaus des DMYC Dorsten in netter Gesellschaft der Vereinsfreunde, und lassen den Abend beim WM-Halbfinale  Brasilien – Deutschland mit einem 7 : 1 Sieg ausklingen.

Bootstour – Kanaltour 2014 – Tag 02

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 02

Weiterfahrt am 09.07.2014, 14:30 Uhr.

Wegen strömenden Regens mit Wind haben wir die ersten Stunden des Tages im DMYC Dorsten ausgesessen. Gegen Mittag klart es auf und wir gehen auf Tour. Trotzdem gibt es dann noch den einen oder anderen Regenschauer. 

Einfahrt in die Schleuse

Wie heißt es so schön: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung. Mit professionellem Regenschatz und dem kleidsamen Südwester auf dem Haupt passieren wir mit Berufsschiff „Rübezahl“ zügig und ohne nennenswerte Wartezeiten  4 Schleusen.

Warten vor der Schleuse
In der Schleuse

Unser heutiges Etappenziel: MC Lüdenscheid e.V., Waltrop.
Ankunft: 21:45 Uhr mit dem letzten Tageslicht, 1574,0 BS, Gefahrene Strecke: 38,1 km.


Anzeige*

* Solltet ihr über diese Links bei Amazon etwas kaufen, erhalten wir eine kleine Provision.


Bootstour – Kanaltour 2014 – Tag 03

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 03

Ventilspiel an der Backbordmaschine erfordert neue Einstellung. Wir machen erst einmal einen kurzen Landgang.

Zum Hafen: Er liegt unmittelbar am Schiffshebewerk Henrichenburg, also eine zentrale und dennoch idyllische Lage.

Hafen vom MC Lüdenscheid e.V., Waltrop

Nach einem kurzen Fußweg von ca. 10 Minuten über die Behelfsbrücke Lukasbrücke findet man direkt dahinter auf der linken Seite ein Frühstücks- Café mit reichhaltigem Frühstück. Auf der der rechten Seite gibt es einen Baumarkt und einen Discounter. Zum MC-Lüdenscheid: Sehr nette Atmosphäre, schönes Clubgelände, quer über den Fußgängerweg erreichbar.

Gegen 14:15 Uhr ist das Schiffchen wieder einsatzbereit und wir verlassen Waltrop.

Auf dem Dortmund-Ems-Kanal

Das heutige Tagesziel:  YC-Kranenkamp-Senden, Ankunft: 17:30 Uhr, 1577,5 BS, Strecke: 31,7 km

TOXY in Senden
Hier ist es auch für die Bordhunde ideal …

Der Hafen: Sehr ruhige und idyllische Lage unmittelbar am Campingplatz. Kleinere Yachten finden Platz im Innenhafen auf der Backbordseite, größere Yachten fahren bis zum Ende des Nebenarms und finden dort mehrere Gastliegeplätze mit Strom und Wasser.

Duschen am Campingplatz mit Spezialmünzen, die bei der Anmeldung an der Rezeption verkauft werden. Morgendlicher Brötchenservice. Das Highlight: Gaststätte Kranenkamp mit leckeren Balkan-Gerichten. Sehr freundlicher und qualitativ hochwertiger Familienbetrieb mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Sehr reichhaltige Speisekarte, Salatbuffet zu allen Gerichten.

Bootstour – Kanaltour 2014 – Tag 04

Bootstour Kanaltour 2014
Bootstour Kanaltour 2014 – Tag 04

11.07.2014, 13:30 Uhr, Abfahrt Senden, 1577,5 BS, 40 l Diesel getankt.
Zwischenstation: Schleuse Münster.
Tagesziel: Marina Recke, Ankunft: 21:00 Uhr, 1583,7 BS, Strecke: 74,9 km

TOXY in der Marina Recke
Marina Recke

Zum Hafen: Idyllisch in einer Bucht liegend, sehr ruhig, mit bewirtschaftetem Clubhaus.
Duschen mit Spezialmünzen, die beim Hafenmeister erhältlich sind.
Abgelegene Lage, Ortskern und Nahversorgung sind über einen 30-minütigen Fußmarsch zu erreichen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert und stimme der Datenspeicherung gem. DSGVO zu.