In eigener Sache: Unsere letzte Tour mit der Coronet 33 war im Jahr 2021

Wenn ihr hier unsere Reiseberichte von den Bootstouren lest, oder in YouTube die passenden Videos anschaut, seht ihr immer Fotos oder Videos, die eine Coronet 33 Silver Star abbilden.

Die mittlerweile 35 Jahre alte Lady war 10 Jahre lang unser treuer Begleiter, die uns zuverlässig auf dem Wasserweg an viele Ziele in Deutschland und in den Niederlanden gebracht hat. Aufgrund ihres Alters hat sie natürlich auch ihre Macken und Mängel, die aber aufgrund der soliden Konstruktion alle reparabel sind.

Solltet ihr dieses Boot einmal Live sehen, sind wir jedoch gar nicht mehr an Bord. Unsere letzte Tour war 2021, und wir haben uns entscheiden müssen, dieses Hobby in dieser Form aufzugeben. Somit braucht ihr die Crew gar nicht wegen der Schlagercity-Blogs ansprechen, denn höchstwahrscheinlich sind das unsere Nachfolger, die gar keine Beiträge für diesen Blog schreiben.

Unsere Coronet 33 steht zum Verkauf oder ist bereits verkauft

Viele Leser unserer Blogs haben schon nach Details zum Boot gefragt, ebenso geben die Kleinanzeigen-Portale nicht genug her, um ausführlichen Text und genug Bilder zu veröffentlichen. Deshalb stellen wir hier in diesem Beitrag eine ausführliche Verkaufsanzeige ein, die auch weit nach dem Verkauf dem interessierten Leser noch genug Informationen über das verwendete Boot bereitstellt.

Aktueller Status: Boot steht noch zum Verkauf (Stand 26.06.2022)

Verkaufsanzeige Coronet 33 Silver Star

Coronet 33 – August 2021 im Hafen von Zutphen

Wir bieten eine klassische Coronet-Motoryacht „Silver Star 33“ aus den 80ern zum Verkauf an.

Preis:    VB 17.500,00 EUR *

* Es sind Reparaturen notwendig, die geschätzten Kosten sind bereits von der Verhandlungsbasis abgezogen!

Technische Daten

Baujahr:                                      1987

Länge:                                         10,16m

Breite:                                         3,32m

Tiefgang:                                     0,48m

Höhe über Wasserlinie:              ca. 3,25m (mit umgeklappten Antennen)

Gewicht:            Werksangabe 5,1 to
Real am Kran mit ½-vollen Tanks und Ausrüstung gewogen ca. 6,5 to

Motoren:           2 x Volvo-Penta AQAD41A 3,6L 6-ZylinderTurbodiesel a 200 PS

Antriebe:           2 x Volvo-Penta 290 Z-Antriebe mit A7 Duoprops

Tankinhalt:        2 x 300 L Diesel, 2 x 100 L Trinkwasser

Anzahl Besitzer (mit uns):          5

Coronet 33 – Blick ins Cockpit

Ausstattung

  • 2 x Volvo-Penta-Armaturen mit Doppel-Einhebelschaltung
  • 1 x Furuno-GPS mit Außenantenne
  • 1 x Garmin Hand-GPS mit Halterung und externer Stromversorgung
  • 2 Icom-Funkgeräte See/Binnen umschaltbar,
    Hauptfunkgerät mit DSC, Zweitgerät nur Sprache
  • 1 CB-Funkgerät Stabo 40/12
  • Raymarine Tiefenmesser, Logge und elektronischer Kompass
  • Analoger Kompass
  • Nasa Clipper Batterie-Monitor
  • Ruderlagenanzeige
  • Waeco 25A fest installiertes Ladegerät mit Fernbedienung
  • 4 Batterien in Batteriekästen
    2 Verbraucher-Batterien 100 Ah, pro Maschine eine Starterbatterie 100 Ah
  • Landstromeinspeisung mit Allpoliger Abschaltung, FI-Schalter und Sicherungen
  • Solaranlage mit 2 Panels und Laderegler, Leistung 140 Wp
  • Lofrans Tigres elektrische Ankerwinde mit Plattenanker und 50m verzinkter Kette
  • 2 Davids für Beiboot
  • Angefertigtes Cabrioverdeck von MR-Planen, Voerde
  • 2 elektrische Bilgepumpen mit Umschaltung manuell / Automatik im Motorraum
  • 1 elektrische Bilgepumpe, manuell schaltbar, in der Kajüte
  • 1 manuelle Bilgepumpe im Motorraum
  • Eberspächer Diesel Wasser-Standheizung, Luft Wasser-Wärmetausche mit 3 Ausströmern in den Kabinen
  • 20 L Warmwasserspeicher
    Wasser kann über die Motoren oder über die Standheizung erwärmt werden
  • Heckdusche
  • 22 Zoll TV mit DVD-Player und DVBT2-Receiver
  • MP3/UKW-Radio mit zusätzlicher Endstufe mit 10 Lautsprechern und 1 Subwoofer
  • 1000W Inverter für mobile 220V Versorgung
  • 2 Bugklampen, 2 Mittelklampen, 2 Heckklampen
  • 1 Bugöse, 2 Heckösen zum Schleppen
  • 2 Fenderkörbe für 4 Fender
  • 2 LED-Scheinwerfer am Bug
  • 2 Funkantennen, 1 CB-Funkantenne, 2 Radio/TV-Antenne, 1 WLAN-Antenne, 1 Handy-Antenne
  • BSH-Beleuchtung See, LED-Ankerlicht
Coronet 33 – Fahrerstand – aktuell Juni 2022

Zubehör

  • Komplette Ausfenderung
  • Leinen und Tampen
  • Heckanker
  • Schleusenhaken
  • Ankerball, rote Flagge, etc.
  • Div. Feststoff-Schwimmwesten
  • 1 x 8m Landstromkabel für die Box und 1 x 20m Verlängerung
  • Induktionskochfeld
  • mobiler Gaskocher mit Grillaufsatz
Bild vom Motorraum beim Ölwechsel vor dem Winterlager 2020

Bug-Kabine

  • V-Koje für 2 Personen (jeweils ca. 2m x 80cm)
  • 220V und 12V Steckdosen
  • 1 Deckenlampe, auf jeder Bettseite 1 Leselampe
  • Ablagefächer
  • Großzügige Stauräume unter den Kojen
  • Warmluftausströmer der Heizung
  • 2 Lautsprecher
Coronet 33 – Bug-Kabine – aktuell Juni 2022

Unterflur-Kabine

  • Bett 2m x 1,40m für 2 Personen
  • 220V und 12V Steckdosen
  • 1 Deckenlampe, auf jeder Bettseite 1 Leselampe
  • Ablagefächer
  • 3 Staufächer
  • Warmluftausströmer der Heizung
  • 2 Lautsprecher
Coronet 33 – Unterflur-Kabine – aktuell Juni 2022

Bad-Kabine

  • Waschbecken mit Kalt- und Warmwasser
  • Elektrisches See-WC mit Zerhacker
  • Lüfter
  • 220V und 12V Steckdosen
  • 1 Deckenlampe, 1 x indirekte Beleuchtung mit beleuchtetem Schalter
  • 2 Spiegel
  • Wandhaken, Handtuchhalter, Staufach für Badutensilien
Coronet 33 – Bad und WC – aktuell Juni 2022

Salon-Kabine

  • Küche mit 1 Spülbecken mit Kalt- und Warmwasser
  • Kompressor-Kühlschrank mit kleinem Eisfach
  • Viele Staufächer und Schubladen für die Küchenutensilien
  • Wallas Petroleumkocher (funktioniert nicht zuverlässig)
  • Induktionskochplatte
  • Warmluftausströmer der Heizung
  • L-Sitzbank mit Tisch für ca. 3-4 Personen mit Stauraum unter der Sitzbank
  • 2 Lautsprecher, Radio / TV
  • Thermostat für die Heizung
  • 1 großer Schrank am Niedergang
  • Div. Lampen für direkte und indirekte Beleuchtung
  • 220V und 12V Steckdosen
Coronet 33 – Salon – aktuell Juni 2022
Coronet 33 -Küche – aktuell Juni 2022

Cockpit

  • Bequemer Steuersessel am Fahrerstand
  • 4 variable Bänke mit Polsterauflagen für 6-8 Personen
    Die Bänke können zu einer Sonnenliege für 2 Personen gestellt werden
  • Helle Neonbeleuchtung im Geräteträger, sowie indirekte LED-Beleuchtuzng
  • 220V und 12V Steckdosen
  • Viele geräumige Staufächer
  • 3 Bodenklappen, unter 2 Klappen sitzen die Motoren, die 3. Klappe öffnet einen Lagerraum mit Platz für ca. 8 Getränkekisten
  • 4 Lautsprecher und 1 Subwoofer
Cornet 33 – Solaranlage auf dem Dach – Tour 2021

Beschreibung / Verwendung

Wir besitzen die Coronet seit Juni 2012, und sind in den letzten 10 Jahren ca. 1000 Motorstunden damit getourt. Obwohl es sich bei dem Boot um einen Gleiter handelt, haben wir das Boot zu 99% nur in Verdrängerfahrt bewegt. Deshalb sind auch Propeller mit höherer Steigung montiert, die eine sparsame Verdrängerfahrt ermöglichen, aber den Übergang ins Gleiten durch die hohe Steigung erschweren. Da wir das Boot als Tourenboot verwendet haben, und beim Fahren auch die Kaffeetasse auf dem Tisch stehen haben, kam Gleiten ohnehin nicht in Frage.

Durch die Duoprops auf beiden Seiten hat die Coronet einen guten Geradeauslauf, durch den flachen Rumpf hat sie wenig Tiefgang und ist sparsam im Verbrauch, aber leider auch etwas anfälliger für Seitenwind.

Wenn beide Maschinen nur eingekuppelt sind (ca. 800 u/min), läuft sie ca. 6 Km/h bei einem Verbrauch von 0,5L Diesel pro Kilometer, beide Maschinen bei ca. 1350 u/min ermöglichen Kanalfahrt bei 12 Km/h und bei 1700 u/min macht sie ca. 14 Km/h bei einem Verbrauch von ca. 0,8L pro KM, und läuft somit auch gut in Verdrängerfahrt gegen die Strömung des Rheins.

Unser Stammrevier liegt in den Niederlanden, und wir haben bevorzugt die kleinen Kanäle der Nebenstrecken damit befahren, weil es die geringe Höhe des Bootes zulässt, Kanäle mit festen Brücken von 3,5m Höhe zu passieren.

Aktuell / Zustand

Das Boot befindet sich z.Zt. noch in der Halle im Winterlager.

Coronet 33 – In der Halle – aktuell Juni 2022
Coronet 33 – In der Halle – aktuell Juni 2022

Das Boot ist 35 Jahre alt und hat sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich durch die Benutzung starke Gebrauchsspuren und auch viele Kratzer und Macken. Ebenso ist bei allem technischen Equipment von einem entsprechendem Verschleiß auszugehen.

Durch die solide Coronet-Qualität, also einen sehr stabilen, rauwassertauglichen Rumpf, sowie die Einbauten aus massivem Holz hat die alte Lady aber bestimmt erst die Hälfte ihrer Lebenszeit erreicht. An einigen Stellen könnte das Boot aus optischen Gründen Spachtel und Farbe vertragen.

Es ist ein Boot zum Fahren, zum Gebrauchen und um darauf zu leben, kein Plüschdampfer zum Vorzeigen!

In unserer Besitzzeit gab es einen Bootsunfall mit Bagatellschaden, den wir auch der WSP gemeldet haben. Wir wurden durch rücksichtloses Verhalten eines Berufsschiffers bei der Einfahrt ins Oberwasser einer Schleuse mit dem Bug gegen die Schleusenwand gedrängt, aber mehr als ein Kratzer im Bugbereich ist nicht passiert. Bei meinem direkten Vorbesitzer gab es 2 Einbrüche, die auch noch Spuren an der Kabinentür und an der Tür zur Unterflurkabine hinterlassen haben. Die anderen Vorbesitzer, und evtl. Vorfälle sind mir unbekannt.

Wir geben das Bootshobby, u.a. auch aus gesundheitlichen Gründen komplett auf, und geben diese Verkaufsanzeige auf, ohne das Boot für die Saison fit gemacht zu haben.

Einige Reparaturen müssen durchgeführt werden, diese werden wir nicht mehr selber durchführen, sondern dem Käufer übergeben. Deshalb haben wir den avisierten Kaufpreis auch wegen folgender bekannter Mängel erheblich gesenkt:

  • Beide Wasserpumpen für Kühlwasser sind undicht, und tropfen in die Bilge, sie müssen repariert oder ausgetauscht werden
  • Die Ölpumpe der Servolenkung liefert nur noch bei höheren Drehzahlen genug Druck, sonst ist Muskelkraft gefragt. Die Pumpe muß repariert, oder ggf. ausgetauscht werden, und das System muß danach entlüftet werden.
  • Es gibt eine Undichtigkeit im Kraftstoffsystem, leider sind immer geringe Mengen Diesel im Bilgenwasser
  • Der hintere Propeller auf der Steuerbordseite ist durch den Kontakt mit Treibholz beschädigt.
Coronet 33 Silver Star

Ansonsten sollten die üblichen, jährlichen Wartungsarbeiten, wie Ölwechsel und Co. an den Motoren und Antrieben mal wieder durchgeführt werden.

Sonstiges

  • Das Boot liegt im Yachthafen Emmerich, und befindet sich z.Zt. noch in der Halle. Der Liegeplatz kann ggf. übernommen werden.
  • Das Boot ist fahrbereit und kann so wie es ist auch überführt werden. Von Gleitfahrt ist aber wegen der verschlissenen Seewasserpumpen und des beschädigten Propellers abzuraten.
  • Als „urlaubsklar“ kann es nicht bezeichnet werden, da regelmäßig Häfen mit einer Absaug- und Entsorgungsmöglichkeit für Bilgenwasser angelaufen werden müssen.
  • Info: Das Boot wurde 1987 erstmalig in der EU in Betrieb genommen, somit ist keine CE-Kennzeichnung mit Zertifikat vorhanden, und wird auch nicht benötigt.
Bootstour Overijssel-2018
Coronet 33 – auf Tour

Modalitäten

  • Das Boot wird von privat unter Ausschluss von Gewährleistung und Sachmängelhaftung zur Selbstabholung im Yachthafen Emmerich verkauft. Diese Beschreibung, insbesondere auch die Beschreibung der Mängel ist Bestandteil des Kaufvertrags
  • Auf den Fotos ist Zubehör (z.B. ein Beiboot, Dashcams, sowie persönliche Gegenstände) zu sehen, das definitiv nicht Bestandteil dieses Angebots ist. Ebenso wurden auf den Fotos Registriernummern und Namen retuschiert.
  • Das Boot und das Zubehör werden erst nach vollständiger Bezahlung des vereinbarten Kaufpreises mit Kaufvertrag, Handbücher, 2 Zündschlüsseln, Rechnungen und Nachweise, sowie der Codes der Zahlenschlösser übergeben.
  • Als Zahlung werden nur passende Vorabüberweisung auf unser Konto, oder Bareinzahlung auf unser Konto in unserem Beisein bei einer Bank in Deutschland akzeptiert.
  • Das Boot ist mittels Flaggenzertifikat beim BSH zugelassen, ebenso gibt es eine Frequenzzuteilung für die Funkgeräte von der RegTP. Das Boot ist über die Agentur Yachtpool Haftpflicht und Kasko versichert. Dem Käufer werden nur Kopien der Dokumente übergeben, die Originale müssen ich beim Verkauf zurückgesendet werden. Selbstverständlich können auf Wunsch Registrierungsnummer und Rufzeichen/MMSI/Atis-Code und auch die Versicherung übernommen werden, dann würde ich das den jeweiligen Stellen entsprechend mitteilen.

3 Kommentare

  1. Hallo falls die angegebene reperatuer und service wird professionell gemacht, was meinen Sie von die Kosten ? Danke im voraus MFG Bjarne Nilsson

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert und stimme der Datenspeicherung gem. DSGVO zu.