Der Klassiker perfekt zubereitet

In der deutschen Küche ein Klassiker – das Schnitzel. Mit einer vollwertigen Panade und mit der richtigen Beilage wird aus dem Gericht ein Gedicht. 😉
Auch wenn in diesem Beitrag Schweineschnitzel verwendet werden, geht es mit Geflügelschnitzel oder auch mit einem “echten Wiener”, also mit Rindfleisch genauso. Die verschieden Fleischsorten sollten nur nicht zusammen in die Pfanne, da die Garzeiten doch sehr unterschiedlich sind.
Mit Fleischersatzprodukten habe ich es noch nie versucht, das könnte aber so auch gut funktionieren …

Zutaten für die Schnitzel

4 Stck.
2 Stck
nach Bedarf
nach Bedarf
nach Bedarf
al gusto

Schweineschnitzel vom Metzger des Vertrauens
Eier, Größe L-XL
Roggen-Vollkornmehl
Vollkornbrösel
Haselnussblättchen / Mandelstifte
Pfeffer, Salz und Alleskönner

Die Zutaten – die hier verwendeten Produkte sind natürlich nur Beispiele

Zubereitung der Schnitzel

Wenn die Schnitzel noch nicht die richtige Form haben, werden sie zuerst platt geklopft. Das Klopfen dient nicht nur für eine gute Optik, sondern auch dazu, eine gleichmäßige Fleischdicke herzustellen, wenn die Stücke nicht gleichmäßig geschnitten sind. Dann die Schnitzel nach eigenem Belieben von beiden Seiten salzen und pfeffern und die Nuss-Panade vorbereiten. Hierzu werden drei tiefe Teller oder besser noch Panierschalen benötigt.

  • Teller 1: Vollkornmehl
  • Teller 2: Eier – mit einer Gabel verquirlen
  • Teller 3: Vollkorn-Paniermehl, mit Nüssen vermischen
Die gewürzten Schnitzel
Die 3 Panierschalen

Nun werden die Schnitzel nacheinander in den 3 Tellern gewälzt, so dass sie satt mit der Panade bedeckt sind. Die Eier sorgen dafür, daß die Panade gut an den Schnitzeln anhaftet, und beim Anbraten schnell eine gute Konsistenz bekommt.


Anzeige *

* Solltet ihr über diese Links bei Amazon etwas kaufen, erhalten wir eine kleine Provision.


Derweil die Pfanne mit reichlich Rapsöl gut erhitzen, das verhindert ein Anbacken der Panade in der Pfanne. Hat die Panade erst ihre Struktur bekommen, kann die Brattemperatur abgesenkt werden.

Panieren der Schnitzel
Und ab die Pfanne

Die Schnitzel in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze mehrfach wenden, bis sie goldbraun und knusprig sind. Die Schnitzel sollten auf keinen Fall in der Pfanne überlappen, sondern schön nebeneinander liegen. Wir eine größere Menge benötigt, sind eine zweite Bratpfanne oder einfach mehrere Durchgänge nötig.

Goldbraun und Gar …

Als Beilage passt sehr gut eine Shimej / Buchenpilz-Beilage mit Pommes. Wie man diese macht, habe ich >Hier< beschrieben.

Schnitzel fertig serviert mit Beilagen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert und stimme der Datenspeicherung gem. DSGVO zu.